Wo bleibt der Rest?

Die 3. größte Bevölkerung der Welt – Diabetiker

366.000.000 – In Worten: Dreihundertsechsundsechzigmillionen - Diese Zahl klingt wahnsinnig riesig. Und als Typ 1er sind wir ja noch mal wesentlich weniger aber immer noch so viele! Früher dachte ich auch immer, dass ich bestimmt nie einen Typ 1er auf der Straße oder so treffen werde. Und ehrlich gesagt hab ich das auch bis heute nicht. Dafür hab’ ich viele andere Leute getroffen, Leute nach denen ich aber auch bewusst gesucht habe! Vielleicht bin ich aber auch bereits tausende von Malen an Typ 1ern vorbei gelaufen und habe es einfach nicht geschnallt. Weil man es eben nicht oder kaum sieht.

Ich kenne Menschen mit schweren Behinderungen – wenn man sie sieht weiß man das sofort. Aber Diabetes sieht man, wie viele andere Krankheiten, fast nicht. Man kann nach Anzeichen suchen: Dunkle Fingerkuppen, ein Schlauch an der Hosentasche oder vielleicht ein Armband oder ähnliches was darauf hinweißt. Aber im Einkaufszentrum bleibe ich nicht vor Menschen stehen und frage nach ihren Fingern.

So wenig wie man den Diabetes sieht muss man sich mit ihm auch einschränken. Man kann ja (fast) alles machen! Es besteht gar nicht die Notwendigkeit offen mit der Krankheit umzugehen weil sie mich in kaum einer Lebenslage wirklich einschränkt – je nachdem wie ich persönlich mit ihr umgehe. Dabei macht es das Leben ja nicht leichter wenn ich mich mit meiner Krankheit verstecke.

Schätzungen belaufen sich (je nach Herausgeber) auf etwa 550.000 Typ 1 Diabetiker in Deutschland. Bei vermutlich einem der größten Deutschen Onlineforen sind, laut Website, 9603 Mitglieder angemeldet. Das entspricht gerade einmal 1,75%! Laut dem statistischen Bundesamt besitzen 77% der Haushalte in Deutschland einen Internetanschluss! Also wo ist der Rest?

Zugegebenermaßen bin ich selber erst spät zu der Community dazugestoßen. Das hatte primär folgenden Grund: Der Diabetes war so selbstverständlich das ich gar nicht auf die Idee gekommen bin danach zu Googeln! Warum denn auch? Inzwischen bereue ich es nicht eher getan zu haben.

Deshalb ist #dedoc eine wunderbare Idee: Wir sollten Menschen erreichen! Wir sollten eine Schnittstelle bieten zwischen den einzelnen Communitys, Blogs, Gruppen und Foren! Man sollte Leuten aufzeigen welche Möglichkeiten ihnen das WWW eigentlich bietet! Und dabei natürlich auf keinen Fall das Real Life vergessen!

In diesem Sinne: Wir sehen uns in Berlin!

 

Quellen:

https://www.destatis.de/DE/Publikationen/WirtschaftStatistik/Informationsgesellschaft/InternetnutzungHaushalte_82011.pdf?__blob=publicationFile

http://de.wikipedia.org/wiki/Diabetes_mellitus

http://www.insulinclub.de/

 

Tags: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.