#dedoc° OpenBlog

2014-05-25 - tropfrate - Chris

Wir schreiben den 24.05.2014.

Es ist nun schon knapp mehr als eine Woche seit dem ich den Dexcom trage, jetzt schon fällt es mir schwer den Dexcom abgeben zu müssen. Wie vielleicht einige mitbekommen haben, war am 24.05 der Lauf zwischen den Meeren oben im Norden. Ich war einer der 20 Leute die in unter dem Team Powered by Insulin laufen durften.

Wir reisten alle schon freitags an, hatten einen gemütlichen Abend und bereiteten uns mental schon auf den Lauf vor.

Samstags war…

2014-05-25 - Tame the Monster
Vor einiger Zeit habe ich mit den üblichen zittrigen Fingern während einer Hypo versucht, das Päckchen eines Dextro Energy Täfelchens aufzubekommen und bin kläglich gescheitert. Frustriert habe ich schließlich zum Saft gegriffen und später (nun wieder) mit klarem Kopf an die Firma geschrieben. Ich habe ihnen das Problem geschildert und zwei Tage später eine sehr freundliche und verständnisvolle Antwort eines Mitarbeiters erhalten, der mir für meine Mühen gedankt hat und mir ein kleines Dankeschön…
2014-05-25 - Tame the Monster

Ich weiß nicht wie es im Rest von Deutschland aussieht aber hier in Niedersachsen habe ich mich in dieser Woche gefühlt wie ein Eis in der Sonne. Ich bin vor Wärme fast zerflossen und dass ich den ganzen Tag auf Arbeit in einem unklimatisierten Wagen unterwegs bin macht es nicht besser;)
Meine Werte haben die Hitze wie jeden Sommer zum Anlass genommen, den Hba1c zu drücken und so schlitterte ich von einer Hypo in die Nächste, immer im 40er Bereich. Vor der…

2014-05-25 - Tame the Monster
Vor knappen vier Wochen war es ENDLICH so weit: Eine Beraterin von Mediq Direct kam in meine Dia-Praxis.
Mein Diabetesberater und ich durften erst einmal eine halbe Stunde auf die gute Frau warten, was meine Laune geringfügig trübte und meinen Gesamteindruck der Firma nicht grade verbesserte, denn schon zuvor musste ich für den Termin hinterhertelefonieren und das ganze Verfahren immer wieder antreiben.
Tatsächlich erschien sie dann irgendwann vollbepackt und legte mit den Erklärungen los…
2014-05-24 - Tame the Monster
Als ich etwa 5 Jahre alt war kam mein Onkel ins Krankenhaus. Er hatte stundenlang in der Wohnung gelegen- im Koma, mit einem Wert über 1000 mg/dl. Da meine Mama als MTRA im Krankenhaus arbeitet war ich schon von klein auf medizinisch interessiert und so fand ich es waaahnsinnig spannend was mein Onkel jetzt alles machen musste- natürlich nachdem der erste Schock verwunden war und es ihm wieder besser ging.
Ich wuchs also in dem Wissen auf, was Typ 1 Diabetes ist, warum man daran erkranken kann…
2014-05-24 - Tame the Monster
Schön, dass ihr euch hierher verirrt habt:)
Auf den Infoseiten "Über mich" und "Über meinen Blog" findet ihr ein paar Infos zu mir und warum dieser Blog entstanden ist.
In Kurzform aber noch einmal hier: Ich bin Caro, 18 Jahre alt und seit 4 Jahren Typ-1-Diabetikerin.
Nachdem ich unter ICT über längere Zeit nicht von meinem 9er Hba1c herunterkam und mich das Spritzen als Therapieform nicht wirklich zufriedengestellt hat, habe ich mit meinem supertollen Diabetesberater einen…
2014-05-24 - Diabetes und Sport - Maximilian

Nach einer sehr unruhigen Nacht in der Fussl Tennishalle auf der verschwitze Ringer-matte hat mich um 05:00 das Handy aus dem nicht sehr tiefen Schlaf gerissen. Das Frühstück in Form von 4 Bananen und ein paar Eiswaffeln hat mir ehrlich gesagt gar nicht geschmeckt, denn ich war ein wenig nervös: Ich wusste nicht, wie es […]

Der Beitrag Bericht 400km Brevet erschien zuerst auf diabetesundsport.at.

2014-05-23 - Zuckerfit


Tine hat vor ein paar Tagen ein Thema angesprochen, dass mich sehr zum nachdenken angeregt hat! -       Was vermisse ich am meisten? –
Ich habe viel überlegt und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich es vermisse mit meinen Problemen allein zu sein. Einfach mal die ganz normalen Probleme einer 22-jährigen zu haben ohne immer an den Diabetesdenken zu müssen!
Ich würde einfach gerne schlecht drauf sein, weil das Leben meiner Freunde viel cooler…
2014-05-23 - Mein Zuckersüßes Monster


Tine vom Blog I CAN EAT EVERYTHING hat mit:

Was ich vermisse ... 
einen Tag gesetzt, den ich mich gerne anschließen möchte.

Nun habe ich gesessen und darüber nachgedacht, was mir seit der Diagnose »Diabetes« in meinem Leben fehlt und ich bin zu dem Schluss gelangt:

Nichts, denn ich verzichte auf nichts.

Nach fast 18-jähriger Diabetesdauer habe ich mich mit meinem Handicap arrangiert und den für mich wichtigsten Faktor: Spontanität,…
2014-05-22 - DiaBeatThis

Ein sonniges Hallo an euch alle. Während ich oben auf der Sonnenterasse liege, verbringen meine Werte die ersten Sonnenstrahlen  unten im Keller.
Aber deswegen schreibe ich gar nicht. Ich schreibe nämlich, weil ich der Meinung bin, jeder von uns Diabetikern hätte es verdient als offizieller zertifizierter Ernährungsexperte anerkannt zu werden.

Erst gestern kam mir mein Bauchgefühl bezüglich Zucker in Lebensmitteln, dass bei dem ein oder anderem der sich damit…
2014-05-21 - mein-diabetes-blog.com - Ilka

Ups, da habe ich am Sonntag doch glatt den Wochenrückblick vergessen. Wird sofort nachgeholt.

gegessen: Ich hatte mir aus Dänemark Lakritz und Schokolade mit Stevia mitgebracht. Die Lakritze hatte ich bereits in Dänemark schon probiert und fand sie extrem lecker. Und da es von der gleichen Marke auch Schoki gab, habe ich gleich zugegriffen. Fehler! Ernsthaft, ich bleibe bei meiner Einstellung: Bei Schokolade hört der Spaß echt auf. Die Schokolade mit Stevia war echt fürchterlich.…

2014-05-20 - Gut leben mit Diabetes Typ 1


...... aktuelle Messmaschine !


Da ich in meinem ersten Post schon mal überBlutzuckermessstreifen geschrieben hatte, möchte ich heute nochmal Rückblick halten über die Blutzuckermessgeräte, die ich im vergangenen Jahr so benutzt habe. Man bekommt doch so einiges zum Testen in die Finger, aber die Messgeräte sind wohl das Hilfsmittel schlechthin, das man von der Herstellern quasi nachgeworfen bekommt.
Mein erstes Messgerät war das Freestyle Freedom Lite von Abott,…
2014-05-19 - honigsuess
Ich habe mich ja schon einmal über die Qual der Wahl in der Diabetestherapie ausgelassen. Gestern wurde mir einmal mehr am eigenen Leib bewusst, wie schnell sich ein kleiner Fehler im System zum Supergau entwickeln kann. Die Folge? Ich frage mich: Doch vielleicht lieber anders wählen?

Gestern hat er mich nach langer (wirklich sehr langer) Zeit auch mal wieder erwischt: der abgeknickte Teflonkatheter. Es folgte eine Beinaheketo (ich glaube ich hab es echt grade noch so rechtzeitig…
2014-05-18 - I can eat everything
Moin!

Letzte Woche habe ich mir mit meinen neuen Rezepten im Michael-Berger-Café unter meiner Diapraxis meinen Quartalsvorrat an Nadeln und Teststreifen besorgt. Die liebe Dame im Café hat mir alles in eine kleine Tüte gepackt.
Ich bin dann noch zum Mittagessen verabredet gewesen, es sollte Burritos geben. Irgendwann später fiel mir auf, dass meine kleine weiße Tüte fehlt. Ich hatte sie unterm Tisch im Restaurant liegen lassen, ganz klar. Da ich nur circa 5 Gehminuten vom Restaurant…
2014-05-18 - I can eat everything
Moin, Welt!

Grüße aus meinem Bett. Ich mache mir heute einen ganz gechillten.
Seit Donnerstag liegt der Dexcomsensor nun schon an meinem Arm und ich darf euch sagen: es ist ein Traum. Ich hatte bisher nur einmal nachts Unterzuckerungen und einmal einen Wert über 250mg/dl. Ich glaube, das Dexcom macht mich sensibler für meine Therapie. Das ist irgendwie schön zu beobachten.
Meine Woche habe ich noch halb in Berlin und halb in Hamburg verbracht.
Ansonsten.... ist es noch…
2014-05-18 - mein-diabetes-blog.com - Ilka

Die liebe Tine von icaneateverything wurde kürzlich von der lieben Renza von diabetogenic inspiriert und nun haben die beiden auch mich inspiriert. Worum es geht? Einfach um die Auseinandersetzung damit, was ich als Diabetiker vermisse, wenn ich an die Zeit ohne Diabetes zurück denke…#wasichvermisse
Um ehrlich zu sein, mir fällt es ein wenig schwer da etwas zu finden. Das mag zum einen daran liegen, dass ich mich die olle Diabetes-Sau schon seit meiner Kindheit begleitet, und mich…

2014-05-18 - Mein Leben, mein Diabetes und ich! - Melanie Schwenk

Tine hat in ihrem Blog darüber geschrieben, was sie aus der Zeit vor ihrer Diagnose vermisst, und somit den “was ich vermisse…”-TAG ins Leben gerufen. Ich möchte an dieser Stelle das Thema direkt aufgreifen und euch erzählen, was ich so alles vermisse.

Ich hab jetzt nun schon seit 10 Jahren meinen täglichen Begleiter und komme mit ihm eigentlich ganz gut zurecht. Dennoch gibt es Phasen, da lass ich schon mal was schleifen. Vermutlich sind dies dann auch die Phasen, in…

2014-05-17 - Süß wie Zucker
HAPPY HYPO!Hallo ihr Zuckerpuppen,

Hypoglykämien sind bei uns Diabetikern ein großes Thema. Für viele gehören Unterzuckerungen zum Alltag, manche werden nicht so häufig geplagt.
In einigen Foren, Facebookgruppen, etc., in denen ich mich so "herumgetrieben" habe, wurde in verschiedenen Kontexten Angst vor Hypoglykämien thematisiert.
Auf diesem Weg argumentierte beispielsweise eine junge Frau, die eigentlich gerne abnehmen würde, gegen Sport. Eine andere Person hat Angst vorm…
2014-05-17 - Gut leben mit Diabetes Typ 1
Als Neublogger ist man noch motiviert und bloggt natürlich gerne. Deshalb mal was vom Frühstück, oder besser von vorm Frühstück. Statt im Bett zu liegen stehe ich am WE gerne früh auf und genieße die Ruhe, die man am Morgen hat.

Heute war ich schon früh zu einem Lauf im Ruwertal unterwegs. Da ich mit meinem Training ja noch am Anfang stehe, habe ich mein Pensum mal langsam von 10km auf 12km erhöht. Der erste Kilometer war vom Laufgefühl her vielleicht grottig, da hätte ich am liebsten…
2014-05-17 - I can eat everything
Moin ihr!

Ich habe jetzt etwas über ein Jahr Diabetes Typ 1. In den 22 Jahren bis zur Diagnose habe ich ein "normales" Leben gelebt.
Manchmal denke ich auch an die Zeit davor zurück, auch, wenn ich versuche, das Leben so zu genießen, wie es jetzt ist.

Es ist nicht alles immer rosig bei mir mit dem Typ 1,
auch wenn einige das gerne aus meinen Posts herauszulesen versuchen, nur, weil ich erzähle, wie ich die Krankheit in meinem Leben akzeptiert habe.

Seiten