#dedoc° OpenBlog

2012-07-01 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Ich bin sicher kein Vorzeigediabetiker. Mein HbA1c geht in Ordnung – aber er ist nicht unter 7. Ich hatte schon lange keine schwere Unterzuckerung mehr – aber Werte unter 60 versetzen mich auch nicht gleich in Panik. Und Ketoazidosen kenne ich zwar nur vom Erzählen – aber das mag daran liegen, dass ich auch bei 300 noch keinen Ketonstreifen anpisse. Ich bin Bastian: 34 Jahre alt, Segler, Autor und Gründer von „Abenteuer Diabetes“.

„Abenteuer Diabetes“ beruht auf Erfahrungen aus 15…

2011-07-02 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Als langjähriger Diabetiker möchte ich mit “Raus ins Blaue!” Mut machen und zeigen, dass es sich auch mit Diabetes frei und unabhängig leben – und segeln! – lässt.

Zum Thema “Diabetes an Bord” habe ich bereits in meinem ersten Buch geschrieben. Unter anderem gibt es dort einen kurzen Anhang, in dem ich meine ganz persönlichen Erfahrungen mit Themen wie “Planung, Lagerung, Versicherung”, “Anpassung der Insulintherapie” und “Unterzuckerung, Seekrankheit, Schlafdefizit” schildere.

2011-07-02 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Als langjähriger Diabetiker möchte ich mit “Raus ins Blaue!” Mut machen und zeigen, dass es sich auch mit Diabetes frei und unabhängig leben – und segeln! – lässt.

Zum Thema “Diabetes an Bord” habe ich bereits in meinem ersten Buch geschrieben. Unter anderem gibt es dort einen kurzen Anhang, in dem ich meine ganz persönlichen Erfahrungen mit Themen wie “Planung, Lagerung, Versicherung”, “Anpassung der Insulintherapie” und “Unterzuckerung, Seekrankheit, Schlafdefizit” schildere.

2010-12-13 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck
Liebe Tadorna-Freunde, „Post aus Haparanda“ – der erste Tadorna-Film ist da! Während Lucy im Berliner Schneematsch versinkt, in Schleswig bereits die Kufen der Eissegler gewetzt werden und Tadorna vom Packeis der Oder eingeschlossen ist, höre ich Ostseewellen rauschen und spüre … Weiterlesen →
2010-07-03 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Im November 2007 ist das WALROSS des Akademischen Segler Vereins von Cuxhaven aus gestartet, Ziel: Peking und die Olympischen Sommerspiele. Die erste Etappe nach Gran Canaria bin ich damals mitgesegelt; dann ging es mit wechselnden Crews rund um die Welt, das Schiff nahm an der Atlantic Rallye for Cruisers (ARC) und dem berüchtigten Sydney-Hobart-Race teil und überwinterte in Neuseeland, bis wir Anfang 2010 zur Rückreise rund Kap Hoorn antraten. Gut zweieinhalb Jahre und 50.000 Seemeilen später…

2010-07-03 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Im November 2007 ist das WALROSS des Akademischen Segler Vereins von Cuxhaven aus gestartet, Ziel: Peking und die Olympischen Sommerspiele. Die erste Etappe nach Gran Canaria bin ich damals mitgesegelt; dann ging es mit wechselnden Crews rund um die Welt, das Schiff nahm an der Atlantic Rallye for Cruisers (ARC) und dem berüchtigten Sydney-Hobart-Race teil und überwinterte in Neuseeland, bis wir Anfang 2010 zur Rückreise rund Kap Hoorn antraten. Gut zweieinhalb Jahre und 50.000 Seemeilen später…

2010-05-18 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Am Morgen des 3. Mai, einem Montag, stehen wir kurz vor der „Linie“, der Grenze zwischen Nord- und Südhalbkugel. Gutem Seemannsbrauch entsprechend müssen sich Matrosen, die zum ersten Mal von der einen auf die andere Seite segeln, der Äquatortaufe unterziehen. In vielen Jahren Seefahrt haben sich die abenteuerlichsten Rituale herausgebildet, mit denen ein bereits äquatorbefahrenes, als Neptun verkleidetes Crewmitglied seine Täuflinge symbolisch von ihren Sünden reinwäscht – innerlich wie…

2010-05-18 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Am Morgen des 3. Mai, einem Montag, stehen wir kurz vor der „Linie“, der Grenze zwischen Nord- und Südhalbkugel. Gutem Seemannsbrauch entsprechend müssen sich Matrosen, die zum ersten Mal von der einen auf die andere Seite segeln, der Äquatortaufe unterziehen. In vielen Jahren Seefahrt haben sich die abenteuerlichsten Rituale herausgebildet, mit denen ein bereits äquatorbefahrenes, als Neptun verkleidetes Crewmitglied seine Täuflinge symbolisch von ihren Sünden reinwäscht – innerlich wie…

2010-04-13 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Auf unserem Weg nach Norden komme ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Wir erkunden die Fjorde und Gletscher Patagoniens, landen auf kleinen Inseln mit riesigen Pinguin- und Robbenkolonien, sehen Seeleoparden ihr Territorium und ihren Harem verteidigen und junge Albatrosse ihre ersten Flugversuche unternehmen. Um den Bug der EUROPA spielen Delfine, und wir begegnen einer Schule von Blauwalen: Mit bis zu 30 Metern Länge sind sie die größten Säugetiere der Erde. Kapitän Klaas lässt alle Maschinen…

2010-04-13 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Auf unserem Weg nach Norden komme ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Wir erkunden die Fjorde und Gletscher Patagoniens, landen auf kleinen Inseln mit riesigen Pinguin- und Robbenkolonien, sehen Seeleoparden ihr Territorium und ihren Harem verteidigen und junge Albatrosse ihre ersten Flugversuche unternehmen. Um den Bug der EUROPA spielen Delfine, und wir begegnen einer Schule von Blauwalen: Mit bis zu 30 Metern Länge sind sie die größten Säugetiere der Erde. Kapitän Klaas lässt alle Maschinen…

2010-04-02 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Nachdem Kap Hoorn gerundet und die Schlafreserven aus Buenos Aires aufgebraucht sind, holt mich die Realität in Form des Arbeitsalltags ein: Wir fahren wie auf dem WALROSS im schwedischen Wachsystem, also mit zwei Tageswachen à 6 und drei Nachtwachen à 4 Stunden. Aber der Unterschied könnte größer nicht sein: Während auf dem WALROSS zwischen Segelmanövern und Ruderwache immer auch Zeit zum rumlungern und ausruhen blieb, ist das Segeln auf der EUROPA zunächst fast nebensächlich, denn in den engen…

2010-03-24 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Zwei Wochen später trifft das WALROSS in Buenos Aires ein, um uns wieder an Bord zu nehmen. Dieters Auge hat sich gut erholt, er freut sich, dass er weitersegeln darf. Und auch ich wollte von hier aus die südamerikanische Küste hinauf gen Rio segeln. Aber Pläne sind da, um geändert zu werden: Ich fliege zurück nach Ushuaia! Von dort aus werde ich im Auftrag der Segelzeitschrift YACHT noch einmal rund Kap Hoorn segeln – diesmal an Bord eines richtigen Windjammers! Ich habe auf der holländischen…

2010-03-08 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Drei Wochen nach unserer ersten Rundung des Kap Hoorn stehe ich tatsächlich vor dem stählernen Albatross auf der Isla de Hornos. Einige hundert Meter entfernt dreht das WALROSS seine Kreise in der kleinen Ankerbucht.

Eigentlich sind wir auf dem Weg nach Buenos Aires – aber die neue Crew hat es sich nicht nehmen lassen, die gute Wetterlage für einen kurzen Abstecher nach Süden zu nutzen, um den Fels der Felsen selber in Augenschein zu nehmen. Wir machen ein Gruppenfoto vor der kleinen…

2010-02-20 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

„Land in Sicht! Da ist Land!“ Dieter, unser Steuermann, hat es als erster bemerkt: Unter dem sich langsam lichtenden Morgennebel tauchen tatsächlich die Konturen der chilenischen Anden auf. Schon bald sehen wir sie klarer: Schneebedeckte Berge, deren steile Felswände senkrecht ins Meer fallen. Weiter südlich werden zerklüftete Gletscher-Ausläufer zu schmalen Fjorden, die tief ins Landesinnere führen. Und vor uns liegt Kap Hoorn. Vor zwei Tagen hat der Wind abgenommen, seit heute Nacht ist er ganz…

2010-02-02 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Eine Woche später, Position 51°S 106°W. „All hands on deck!“ tönt das scharfe Kommando des Schiffers durch den Niedergang. Meine Steuerbordwache hat sich gerade so gut es geht zwischen Sofa und Salontisch verkeilt, um zu essen. Dass die warme Mahlzeit bei diesem Sturm ausfallen würde war klar, aber wir haben noch nicht mal Zeit für eine Stulle gehabt, sind nach sechs Stunden Wache vollkommen durchgefroren. „Macht hinne – das Groß muss runter!“. Der Wind muss in den wenigen Minuten seit…

2009-02-18 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Einen Segelschein habe ich zwar noch immer nicht*, aber seit diesem Wochenende darf ich endlich auch „offiziell“ funken ;-) !

Weiterlesen →
2009-01-26 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Zurück von der boot in Düsseldorf erhalte ich soeben die Nachricht, dass die "Taube" am 23. Januar vor Rabat (Marokko) mit sieben jungen Menschen an Bord gesunken ist. Unter dem Motto "Segeln in/für eine andere Welt" waren sie mit dem selbstgegründeten Verein "Migrobirdo" (Esperanto für "Wandervogel") auf dem Weg nach Südamerika.

Weiterlesen →
2009-01-16 - Abenteuer Diabetes | Bastian Hauck - Bastian Hauck

Am YACHT-Stand auf der Düsseldorfer boot (17.-25. Januar) dreht sich ab morgen alles um das Thema "Fernweh". Bobby Schenk wird jeden Tag von seinen Erfahrungen als "Blauwasserexperte" berichten, der Diplom-Meteorologe Dr. Meeno Schrader von WetterWelt hat wichtige Tips für Langfahrtsegler parat, und Sönke Röver, der mit seinem Buch "Auszeit unter Segeln" so etwas wie den Blueprint zu meiner Ostseeumrundung geschrieben hat, erzählt von seiner Etappe "Ans Ende der Welt…

2001-12-03 - Plantbased Diabetes - Martin

 Pflanzliche Ernährung Zusammengefasst besteht meine pflanzliche Ernährung, wie der Name bereits nahelegt, hauptsächlich aus Früchten und Gemüse, vereinzelt gepaart mit Hülsenfrüchten und so genannten Pseudogetreiden, wie Quinoa oder Amaranth. Ich habe diese Art der Ernährungsform ganz bewusst gewählt, da eine auf Vollkornprodukten und kraftvollen Pflanzen beruhende Nahrung die ursprünglichste aller Ernährungsformen ist. Vegane Ernährung Zudem […]

The post Wie schaut meine…

Seiten